Schwälmer Sänger Patrick Heidenreich startet durch

+
Wollen Geschichten erzählen: Patrick Heidenreich (Mitte) mit seiner Band (von links) Jan Heidenreich, Peter Meutner, Jonathan Fulda und André Gonther bei der Probe.

Schwalmstadt. Musik als Lebensinhalt: Der Schwälmer Popsänger Patrick Heidenreich startet mit selbstgeschriebenen Liedern durch. Er will es auf eigene Faust versuchen.

Nach seiner Bewerbung bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ hat Heidenreich beschlossen es auf eigene Faust zu versuchen  - und das scheint ihm auch zu gelingen.

Seit seinem Konzert in der Marburger Wagonhalle gehe es bergauf, sagt Heidenreich. Dieses war ein voller Erfolg. Der Sänger spielte vor ausverkauftem Haus. Auch der Vorverkauf für sein Konzert in Ziegenhain laufe gut. Hier wird er zum ersten Mal auch mit einer eigens dafür zusammengestellten Band spielen. „Mit der Begleitung durch die Band klingen viele Songs ganz anders, es ist also wieder eine neue Herausforderung“, sagte Heidenreich.

Seit diesem Jahr ist er bei einer Plattenfirma in Stadtallendorf unter Vertrag. Im nächsten Frühjahr soll dann seine erste eigene CD erscheinen. Darauf sind acht Lieder zu finden, die alle von Patrick Heidenreich selbst geschrieben wurden. Vier Monate habe er dafür gebraucht. Die Texte sind in deutscher Sprache verfasst. Das ist dem Sänger sehr wichtig, denn so sehe er eine Möglichkeit den Zuhörern den Inhalt der Texte auf einfache Art näher zu bringen.

Geschichten erzählen

In seinen Liedern verarbeite er seinen Alltag. Er möchte Geschichten erzählen und die Menschen zum Nachdenken anregen. Die Studioarbeiten gehen noch bis Anfang nächsten Jahres. Dann wird es das Album zuerst online und anschließend auch als CD im Laden zu kaufen geben. Auch Radio HNA war der Sänger bereits zu hören.

Doch es lief auch nicht alles glatt. „Natürlich gibt es auch immer mal Zeiten, in denen man an sich zweifelt“, doch davon lasse er sich nicht entmutigen. Patrick Heidenreich lebt für die Musik und möchte auch, wenn der kommerzielle Erfolg ausbleiben sollte weitermachen. Momentan macht der Sänger eine Ausbildung zum Erzieher. Dies sei ein zweites Standbein. Ein Jahr lang hat er auf der Krebsstation einer Kinderklinik gearbeitet. Auch dort hat Patrick Heidenreich zusammen mit den Kindern Musik gemacht und ihnen so ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

Irgendwann im Fernsehen  

Die Arbeit mit den Kindern mache ihm viel Spaß und er könne dort auch seine Leidenschaft zur Musik einbringen. Später möchte er mit Jugendlichen in einem Jugendheim arbeiten. Der Sänger vertraut auf seine Fans und setzt alle Kraft ein, weiter Musik zu machen. Auf die Frage, wo er sich in fünf Jahren sehe, antwortete Heidenreich: „Ich hoffe irgendwann mal im Fernsehen auftreten zu können. Die Konzerte sind toll und machen viel Spaß, aber ich möchte gern noch mehr Menschen mit meiner Musik erreichen.“ (kkx)

• Patrick Heidenreich spielt am Freitag, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Kulturhalle Ziegenhain. Tickets bei Schwalm-Touristik, Tel. 06691/71212, ab 9 Euro.

Quelle: HNA

Kommentare