Wolfhager Gartencenter hat ungewöhnlichen Einfall zu Weihnachten

Lebendige Krippe mit Ochs und Esel

Streichelzoo: Im Außenbereich des Gartencenters Bachmann sorgt eine lebendige Krippe für Aufsehen bei der Kundschaft. Noch bis Heiligabend werden die Tiere zu sehen sein, die hier Chefin Janina Bachmann präsentiert. Foto: Ricken

Wolfhagen. Wenn Kunden vorbeigehen, recken Frieda und Martha neugierig ihre Köpfe über den Holzzaun. Gefüttert werden dürfen sie nicht, aber Streicheleinheiten nehmen sie gern entgegen. Die beiden Eselinnen und drei junge Galloways fressen ihr Heu direkt unter den heiligen drei Königen, Josef, Maria und dem Kind in der Krippe.

Den weihnachtlichen Werbegag einer lebendigen Krippe hat die Familie Bachmann vom gleichnamigen Gartencenter an der Siemensstraße in Wolfhagen umgesetzt.

„Wir schauen uns oft in großen Gartenmärkten in Holland um. Da haben wir diese Idee mitgebracht.“

Janina Bachmann

„Wir schauen uns oft in großen Gartenmärkten in Holland um. Da haben wir diese Idee mitgebracht“, erzählt Janina Bachmann. Von Vorteil sei es gewesen, dass sie selbst Pferde und Rinder hätten. „So sind wir gut über die Bedürfnisse der Tiere informiert.“ Dies sei auch wichtig gewesen, da das Veterinäramt die Aktion genehmigen musste.

Für Frieda und Martha sowie die Rinder habe man tierschutzgerechte Paddocks mit Unterständen gebaut, in denen die Tiere genügend Platz hätten. Die Krippe und den Holzzaun baute ein Mitarbeiter, der handwerklich geschickt ist. Eigentlich sollten auch lebensgroße Krippenfiguren auf Ochs und Esel schauen. „Ich habe überall danach gesucht. Es war schwierig“, so Bachmann. Jetzt sind die Holzfiguren zumindest 80 Zentimeter groß. Noch bis Heiligabend können Ochs und Esel im Außenbereich des Gartencenters besucht werden. Kindergärten haben ihren Besuch angekündigt. „Es können gerne auch Gruppen kommen, dann gibt es kostenlos Punsch und Plätzchen“, verspricht Janina Bachmann. Kontakt: Telefon 05692/98830

www.gartencenter-bachmann.de

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare