Cro für Abschlusskonzert angefragt

Kulturzelt: Doro und Albert Hammond kommen nach Wolfhagen

Wird im kommenden Jahr mit dabei sein: Rockröhre Doro Pesch steht beim Kulturzelt Wolfhagen am 9. Juni 2016 auf der Konzertbühne. Fotos: dpa

Wolfhagen. Da zeichnet sich für Anfang Juni kommenden Jahres ein Festival der Legenden ab: Mit der Verpflichtung von Albert Hammond und Doro Pesch hat Kulturmanager Wolfgang Frey schon jetzt zwei Größen engagiert, die das Kulturzelt 2016 zu einem herausragenden machen werden.

Albert Hammond hatte seine große Zeit als Interpret aus der Singer-Songwriter-Szene in den 70er-Jahren. Mit „It Never Rains in Southern California“, „The Free Electric Band“ und „Down by the River“ hatte der gebürtige Brite internationale Hits. Er beendete seine Solo-Karriere und startete in den USA eine extrem produktive Zeit als Komponist für andere Weltstars.

Die Liste der Hits aus seiner Feder ist lang. So hat Whitney Houston die Hymne „One Moment in Time“ Albert Hammond zu verdanken. Für die Hollies schrieb er „The Air That I Breathe“, für Starship den Mega-Seller „Nothing´s Gonna Stop Us Now“, für Leo Sayer „When I Need You“. Tina Turner („I Don´t Wanna Lose You“) gehört ebenso zur Kundschaft wie Diana Ross, Elton John, Art Garfunkel, Tom Jones, Joe Cocker, Céline Dion, Chris de Burgh und Ace of Base.

Doro Pesch vertritt ein ganz anderes Genre. Die gebürtige Düsseldorferin gilt als die Queen of Metal. Bekannt wurde sie als Frontfrau der Band Warlock. Mit dieser Formation trat sie als eine der ersten Frauen beim Festival Monsters of Rock auf. Seit Mitte der 1990er-Jahre ist Doro solo erfolgreich und eine gefragte Künstlerin auf den großen Festivals wie dem Wacken Open Air. Neben ihren rein englischsprachigen Songs gehört „Für immer“ zu den herausragenden Werken.

Und die Liste der musikalischen Top-Acts für das kommende Jahr könnte noch länger werden. Kontakte gibt es bereits zu Gregor Meyle und dem Durchstarter dieses Jahres, dem Singer-Songwriter Joris („Herz über Kopf“). Und für den Abschlussabend des Festivals hofft Wolfgang Frey BAP, Cro oder Clueso verpflichten zu können. Möglich werden Künstler dieser Gewichtsklasse im kommenden Jahr deswegen, weil die Veranstaltungen wieder im größeren Palastzelt stattfinden werden, das unbestuhlt Platz für 1700 Leute hat.

Auch Comedy und Kabarett 

Auch wenn sich ein musiklastigeres Programm als im Vorjahr abzeichnet, bedeutet das nicht, dass auf Comedy und Kabarett verzichtet würde. Auch hier kann Frey bereits die Verpflichtung namhafte Künstler melden. Zugesagt haben demnach der Berliner Kult-Comedian Kurt Krömer, der in seiner nach ihm benannten Fernseh-Talk-Show reihenweise Prominente durch den Kakao zieht.

Mit dabei sein werden während des vom 2. bis 11. Juni stattfindenden Festivals auch Matze Knop und Ruhrpott-Rentner Herbert Knebel. Die Hälfte der zehn Abendtermine im Wolfhager Kulturzelt ist bereits jetzt schon gebucht. Infos und Tickets: www.kulturzelt.de

Quelle: HNA

Kommentare