Langjährige Flugprüfer Klaus Brand und Arnold Klapp verabschiedet

Lehrer über den Wolken

Passionierte Flieger: Klaus Brand (rechts) und Arnold Klapp (Mitte) wurden in den Fliegerstuben auf dem Hohen Dörnberg von Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke als Prüfer verabschiedet. Foto: Sommerlade

Zierenberg. Wenn es ums Segelfliegen geht, macht ihnen so schnell keiner was vor. Kein Wunder. Schließlich haben Klaus Brand und Arnold Klapp einen großen Teil ihres Lebens mit diesem Hobby verbracht. Die beiden 77-Jährigen haben aber nicht nur selbst große Freude am Fliegen. Die Begeisterung für das Schweben über den Wolken haben die passionierten Flieger auch unzähligen Flugschülern vermittelt: 22 beziehungsweise 43 Jahre lang haben Brand und Klapp Prüfungen für Motorsegler und Segelflieger abgenommen.

Platz für Jüngere machen

Jetzt soll damit Schluss sein. Brand und Klapp wurden am Wochenende in der Fliegerstube am Hohen Dörnberg offiziell aus ihrer Prüfertätigkeit verabschiedet. Wie oft sie als Prüfer im Einsatz waren, vermochten sie nicht zu sagen. „Vermutlich waren das etwa 1500 Prüfungen. Und jede einzelne hat uns Freude bereitet“, so Klapp. Warum sie nun ihre Prüfertätigkeit beenden? „Wir möchten Jüngeren Platz machen und künftig auch etwas mehr Freizeit haben“, waren sich die beiden einig.

Die hohe Zahl der Prüfungen und die offenkundige Freude an der Tätigkeit würdigte denn auch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, der seit Wiederzulassung der zivilen Luftfahrt nach dem Zweiten Weltkrieg für die Flugprüfungen zuständig ist. „Sie haben ganze Generationen von Flugschülern zu Fliegern gemacht“, lobte er den ehrenamtlichen Einsatz.

Brands Segelflugschein wurde im April 1956 ausgestellt, in 1989 wurde er Mitglied des Prüfungsrats. Über einen reichen Erfahrungsschatz verfügt auch Arnold Klapp, der seit 52 Jahren Fluglehrer ist. In 1968 wurde er zum Flugprüfer ernannt.

Auch wenn keine Statistiken über die genaue Anzahl der absolvierten Prüfungsflüge vorliegen, so zählen doch beide zu den erfahrensten Prüfern Nordhessens.

Für die ausgeübten Tätigkeiten als Prüfer und Mitglied des Prüfungsrats sprach der Regierungspräsident den ausgeschiedenen Prüfern seinen Dank aus, bevor er gemeinsam mit den Flugbegeisterten die diversen Segelflieger auf dem Vereinsgelände am Hohen Dörnberg aus nächster Nähe begutachtete.

Von Martina Sommerlade

Quelle: HNA

Kommentare