Sommerkonzert am Schwalmgymnasium: Chöre, Orchester und Musical-AG traten auf

Leichte Brise, sanfte Klänge

Premiere für das Vororchester: Unter der Leitung von Reiner Eder spielten die Schüler der sechsten und siebten Klassen ihre Instrumente. Foto: Rose

Treysa. Im wahrsten Sinne musikalisch klingt das Schuljahr im Schwalmgymnasium aus: Nach den Konzerten der Musical-AG und der Bigband gehörte am Donnerstagabend die Bühne den Musikern. Zum Sommerkonzert in der Turnhalle gaben sich das Orchester, die Chöre, die Musical-AG und der Musik-Leistungskurs die Ehre. Viele Besucher waren der Einladung gefolgt, die Turnhalle gut gefüllt.

Unter der Leitung der Musiklehrer Reiner Eder, Esther Wolf und Dr. Stefanie Sievers zeigten die Schüler einen beeindruckenden Querschnitt aus der musischen Arbeit. Moderiert wurde der Abend von Andreas Fiebig. Premiere feierte das Vororchester – Schüler der sechsten und siebten Klassen – das sich erst im aktuellen Schuljahr zusammen gefunden hat. Die Musiker brachten ein Menuett und den Titel „Fiesta“ von Sheila Nelson zu Gehör. Danach wagte sich das Schulorchester, unterstützt von Musikern des Instrumentakreises Ziegenhain, an die Vertonung des „Nussknacker“ von Tschaikowski. Die vom Ballett abgeleiteten Suiten wurden sehr populär. Dabei gibt es verschiedene Versionen dieser Suiten, bei denen Reihenfolge und verwendete. „Eine Version wurde durch Walt Disneys Fantasia bekannt“, erklärte Fiebig.

Bekannte Filmmusik griffen danach auch Orchester und Chor auf. „Dabei ist in diesem Fall die Musik wesentlicher Teil der Handlung“, erläuterte der Moderator. „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ ist der Titel eines französisch-schweizerischen Kinofilms aus dem Jahr 2004. Vier wundervoll sanft vertonte Lieder sang daraus der Chor. An Saxophon und Querflöte waren Katharina Ries, Max Ungerland und Viktoria Grebe zu hören – mit Wechselspiel und dem Song „Bewegung macht fit“. Für noch mehr Schwung sorgte der Chor der fünften und sechsten Klassen, die Musical-AG nahm das Publikum mit pfiffigen Texten und fröhlichen Songs mit zum „Leben im All“. Die gute Laune der Akteure sprang aufs Publikum über, dass den Schülern viel Applaus spendete. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare