Leichtflugzeug hat Probleme bei Landung

Wolfhagen. Bei der Landung eines Ultraleichtflugzeuges vom Typ FK9 ist es am Samstag gegen 17.30 Uhr auf dem Trainingselände der Luftsportvereinigung am Graner Berg bei Wolfhagen zu einem Unfall gekommen.

Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, wurde bei einer harten Landung das Fahrgestell beschädigt. Das rechte Rad brach ab. Verletzt wurde niemand.

Die Propellermaschine war besetzt mit einem erwachsenen Flugschüler und seinem Lehrer. Zu dem Zwischenfall soll es gekommen sein, weil die Maschine mit zu geringer Geschwindigkeit zur Landung angesetzt hatte.

Dabei sackte das Flugzeug nach unten durch und schlug hart auf den Boden auf. Den Sachschaden an der Maschine gibt die Polizei Wolfhagen mit 5000 bis 7000 Euro an. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare