Verein mit eigenem Sticker-Sammelalbum

Die Leidenschaft beginnt: Ab sofort gibt es die Sammelbilder für das Album des FSV Rot-Weiß Wolfhagen zu kaufen

+
Start der Sammelbildchenaktion: Vorsitzender Werner Kunz (links) mit einem der ersten Päckchen Sammelbilder.

Wolfhagen. Jorne Schulte, Noel Kranz und Hendrik Lehmann waren die ersten, die das Sammelalbum in den Händen hielten. Die drei sind Jugendspieler beim Fußballsportverein (FSV) Rot-Weiß Wolfhagen.

Als jetzt im Liemeckestadion das kostenlose Album, das den bekannten Panini-Sammelbildern nachempfunden ist, ausgegeben wurde, griffen sie zu. Enthalten im Starterpaket sind fünf Päckchen mit je fünf Stickern. Die Jungen machten sich sofort daran, die Packungen aufzureißen und die darin enthaltenen Bildchen in das Album an die entsprechende Stelle zu kleben. Und das Trio tauschte sofort doppelt erworbene Sticker untereinander aus.

Als erster Verein in Nordhessen hatte der FSV mit Unterstützung von Sponsoren analog den Panini-Sammelbildern ein eigenes Album aufgelegt (HNA berichtete). Bei Vollständigkeit ist es bestückt mit 312 Stickern von Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen aus den eigenen Reihen. Ergänzt wird es um Vereinsfunktionäre und vier Bilder des am Teichberg angesiedelten Hauptsponsors Nahkauf Rupprecht-Schulze.

Ausschließlich dort gibt es die Stickerpäckchen zum Stückpreis von 80 Cent zu kaufen. Der FSV startete mit einer Erstauflage von 500 Alben. „Bei Bedarf können wir weitere Alben und Sticker ohne Probleme nachdrucken lassen“, sagt Mitinitiator Sascha Eisenbeiß.

Eingebunden in den Verkaufsstart hatten die FSV-Verantwortlichen einen kickersportlichen Erlebnistag für Jung und Alt. Auf mehreren Stationen konnten die Teilnehmer ihr spieltechnisches Können unter Beweis stellen. Mit einem Lasergerät konnte ermittelt werden, wer über den härtesten Schuss verfügt. Zudem gab es ein Quiz, bei dem sechs Fragen richtig beantwortet werden mussten.

Ein Sieger stand schon vor Beginn des Sticker-Verkaufsstarts fest: die E-Juniorenmannschaft. Sie erhielt einen kompletten Satz Trikots, den wiederum Mitorganisator Sascha Eisenbeiß bei einem Wettbewerb des Sammelalbumherstellers gewonnen hatte.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare