Projekt „Ich bin eine Leseratte“

Stadtbücherei Wolfhagen: Lesefutter für Leseratten

Lesen macht Spaß: Bei der Stadtbücherei Wolfhagen beteiligten sich insgesamt 19 Mädchen und Jungen am Projekt „Ich bin eine Leseratte“ der Hessischen Leseförderung in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Für alle gab es zur Belohnung Buchgeschenke. Foto: zih

Wolfhagen. Da kam Freude auf bei den 19 kleinen Leseratten und Bücherwürmern. Sie bekamen jetzt während eines kleinen Festaktes in den Räumen der Stadtbücherei Wolfhagen neues Lesefutter.

Die Wolfhager Bücherei, die ehrenamtlich von Marie-Luise Hupfeld, Karin Klamt und Elfi Haupt geführt wird, hatte sich für ein Mitmachen beim Projekt „Ich bin eine Leseratte“ der Hessischen Leseförderung in Kooperation mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen beworben und als einzige Bücherei im Landkreis Kassel auch den Zuschlag bekommen. Mit diesem Projekt für Schüler aus dritten bis sechsten Klassen sollen die Mädchen und Jungen nicht nur zum Lesen von sechs spannenden Büchern animiert werden, sondern auch dazu, den eigenen „literarischen Kritikerverstand“ zu entwickeln und sich kreativ-künstlerisch mit dem Lesestoff auseinanderzusetzen.

Die sechs „Pflichtbücher“ waren Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums, Ellika Thomson und ihre Entdeckungen im blauen Haus, Schurken überall, Außeridrische Ferien, Timur und die Erfindungen aus lauter Liebe sowie Super Nick: Bis später, ihr Pfeifen.

Gemeldet hatten sich 43 Kinder, von denen 19 bis zum Ende bei der Stange blieben. Marie-Luise Hupfeld: Zudem mussten sie ihre jeweilige Bewertung in einem Begleitheft zu Papier bringen.

15 Gutscheine

Die Hessische Leseförderung hatte für die Wolfhager Bücherei 15 Büchergutscheine ausgelobt, finanziert mit einer Spende von über 800 Euro durch die Sparkassen-Kulturstiftung. Da aber 19 Mädchen und Jungen teilnahmen, spendete die Wolfhager Stadtbücherei vier weitere Buchpreise. Damit aber noch nicht genug. Denn alle teilnehmenden Kinder durften sich jeweils noch ein Exemplar der sechs Projekt-Vorschlagsbüchern als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Mit dem Freizeit-Leseprojekt „Ich bin eine Leseratte“, erklärt Marie-Luise Hupfeld sollen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Die Vermittlung kultureller Werte an Kinder sowie die Stärkung der hessischen Bibliotheken.“ (zih)

Quelle: HNA

Kommentare