Stadtbücherei Melsungen hat mit Unterstützung des Fördervereins Lesestoff gekauft

Lesestoff speziell für Jungs

Neue Medien für die Sommerferien: Cornelia Reckelkamm (links) und Eva-Maria Gröninger bieten Bücher für jedes Alter an. Foto: Grugel

Melsungen. Mit 1500 Euro vom Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen hat die Stadtbücherei 169 neue Hörbücher, Sachbücher und Comics angeschafft. Diese drei Mediengruppen sollen vor allem Jungen den Lese-Einstieg erleichtern. Sie interessieren sich erfahrungsgemäß eher für Fakten, Wettbewerb und interessantes Bildmaterial sowie für sachbezogene Texte.

Sachbuchreihen wie Meyers Kinderbibliothek, „Licht an!“, „Wieso? Weshalb? Warum?“ sowie Titel von Fischer-Nagel decken viele dieser Interessengebiete ab. Spannung und Humor finden sich in den Comics von Lucky Luke und Asterix genauso wie in den zahlreich neu angeschafften Hörbüchern (TKKG, Die drei ???, Schloss Schlotterfels, Rabe Socke)

Auch für Jungen, die sich für erzählende Literatur interessieren, hat die Stadtbücherei eine große Auswahl an Titeln, so dass für jeden das richtige Buch zu finden sein dürfte, sind sich Cornelia Reckelkamm und Eva-Maria Gröninger sicher. Eine Bücherei mit gutem Angebot sei ein wichtiger Baustein für ein familienfreundliches Melsungen. Die Stadtbücherei Melsungen stellt Medien zur Unterhaltung und Bildung kostenlos für Nutzer jeden Alters bereit.

Zusätzlich werden jährlich Lesungen für Erwachsene in Zusammenarbeit mit den Lesepaten angeboten: „Kamingeschichten“ im Februar, „Mord im Grünen“ im August. In diesem Jahr sind die kriminellen Kurzgeschichten am 10. August ab 19.30 Uhr im Garten der Stadthalle zu hören.

Kindergärten und Schulen bietet die Bücherei Mitmachlesungen an. Die frühe Beschäftigung mit Büchern wirke sich positiv auf das spätere Leseverhalten der Kinder aus. Sprach- und Lesefähigkeiten würden bereits beim Betrachten von Bilderbüchern und beim Vorlesen entwickelt. „Die Mitmachlesungen wecken auf spielerische Weise die Neugier auf Literatur und den Spaß am Lesen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Themen werden nach Absprache vorbereitet, fest angeboten werden: • „Der Regenbogenfisch“ für Kinder ab zweieinhalb Jahre, • „Die Buchstabenverwandlungsmaschine“ für Vorschulkinder, • „Der Knochenbuh“ und „Buchstabenspiele“ für Erst- und Zweitklässler, • „Die ganze Welt“ für Kinder der 3. und 4. Klasse.

Weil die Leseförderung ein wichtiges Anliegen der Stadtbücherei ist, wird der Bereich Kindermedien ständig erweitert und aktualisiert. (red) Öffnungszeiten: dienstags, 15 bis 17 Uhr, donnerstags, 16 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr. Geöffnet ist auch in den Ferien.

Quelle: HNA

Kommentare