Hebel: Konfirmanden bezahlen Kirchenbeleuchtung im Dezember

+
Sie finanzieren die Beleuchtung im Dezember: Die Hebeler Konfirmanden Sophie Fröhlich, Sarah Langhans, Julia Klingler, Moritz Franz, Tom Eckhardt, Felix Friedel und Felix Frank mit Pfarrerin Sabine Koch vor dem Kirchenportal.

Hebel. Wenn es um Ideen geht, wie man die Kirche in Hebel attraktiver gestalten kann, sprudeln sie bei Pfarrerin Sabine Koch und Förderkreisen nur so heraus. Aktuell ist das Thema Kirchenbeleuchtung.

Die Idee der Pfarrerin und des Förderkreises: „Wir wollen unsere Kirche ins rechte Licht setzen“.

Seit Anfang des Jahres läuft die Aktion mit großem Erfolg. Die Stromkosten getragen haben bisher Einzelpersonen oder Ehepaare, die in jenem Monat geheiratet haben, oder Konfirmanden. Die haben sich bereit erklärt, die Stromkosten für der Beleuchtung für Dezember zu zahlen. Finanziell übernehmen brauchen sie sich nicht, denn die Beleuchtung kostet die Spendenpaten lediglich 20 Euro für einen Monat.

Nach Angaben von Pfarrerin Sabine Koch gibt es bereits Anfragen für das kommende Jahr. Jetzt brauche sich der Förderkreis keine großen Gedanken mehr um die Finanzierung der Beleuchtung zu machen, sondern könne sich auf sein neues Projekt konzentrieren: Die Sanierung der Kirchenorgel, die im Januar beginnen soll. Na denn, gutes Gelingen. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare