Jean-Marie Pfaff zu Gast bei Deutscher Krankenhausmeisterschaft

+
Ein Star und seine Fans: Ex-Fußballprofi Jean-Marie Pfaff (Mitte), der sechs Jahre bei Bayern München spielte, traf sich für ein Foto mit HNA-Lesern. 

Melsungen. Jean-Marie Pfaff war erstaunt. Der Ex-Fußballprofi, der sechs Jahre für Bayern München zwischen den Pfosten stand, war am Samstag der Stargast bei der Finalrunde der Deutschen Krankenhausmeisterschaften, die zum 29. Mal von der Betriebssportgruppe der B. Braun AG in Melsungen ausgerichtet wurde.

Von einem solchen Turnier, bei dem sich insgesamt 1600 Ärzte, Pflegepersonal und Mitarbeiter anderer Klinikbereiche zum Fußballspielen treffen, habe er noch nie gehört, sagte der 57-Jährige Belgier. Dass es hier nur um den Sport gehe, ohne alle berufliche Hierarchien, sei vorbildlich.

Gewannen den Otto-Baun-Pokal: Das Team I der Technischen Berufsausbildung mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Heinz-Walter Große (Zweiter von links) sowie Heiko Schnaudt (links), Reiner Hast (rechts) und Wilfried Koch (unten rechts) vom Organisationsteam. Foto: privat

Auf der Melsunger Freundschaftsinsel traten am Samstag in der Finalrunde 24 Teams gegeneinander an. Den Titel sicherte sich das Werner-Forßmann-Krankenhaus Eberswalde, das auch 2008 und 2009 gewonnen hatte. Vizemeister wurde das Diakonie-Krankenhaus Bremen, gefolgt vom Klinikum Görlitz.

Der Sieger fährt nun zu den Europäischen Krankenhausmeisterschaften, die vom 26. bis 28. August in Florenz ausgetragen werden.

Insbesondere die Endrunden-Spiele, die auf Kleinfeld mit vier Feldspielern und einem Torwart ausgetragen werden, seien sportlich von hohem Niveau, sagte Wilfried Koch, der Leiter des Organisationsteams, zu dem auch Reiner Hast, Heiko Schnaudt und Dominik Hast gehören.

Reiner Hast

Das Turnier erfordert einen erheblichen logistischen Aufwand. Die Vorrunden wurden bereits am 11. und 18. Juni ausgetragen. Über 100 ehrenamtliche Mitarbeiter kümmerten sich wieder darum, dass auch jedes noch so kleine Detail stimmte. Unterkünfte für die weit angereisten Gäste mussten gebucht werden. Das Buffet mit Ahler Wurst, Mettbrötchen und vielen anderen Leckereien musste kalkuliert und bestellt werden. Da packten nicht nur die Angehörigen der Betriebssportgruppe, sondern auch viele Angehörige mit an.

Jean-Marie Pfaff loste die Paarungen der Finalrunde aus, schrieb Autogramme und traf sich zu einem Fototermin mit HNA-Lesern. Den Pokal an den neuen deutschen Krankenhausmeister überreichte B. Braun-Vorstandsmitglied Dr. Meinrad Lugan. Bei der Siegerehrung wurde Reiner Hast aus dem Organisationsteam verabschiedet. Er scheidet in diesem Jahr bei B. Braun aus. Er gehörte zu jenen, die das Turnier vor fast 30 Jahren aus der Taufe gehoben hatten.

Mehr dazu in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Kommentare