Licht-Attacke von einer Brücke

Lokführer mit Laserpointer geblendet

Singlis. Mit einem Laserpointer ist ein Lokführer im Borkener Stadtteil Singlis geblendet worden. Wie die Bundespolizei jetzt mitteilte, wurde dabei niemand verletzt.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 18.30 Uhr auf einer Brücke in der Heineckestraße. Von dort wurde der Fahrer einer Regiotram in Richtung Treysa geblendet. Er verständigte die Bundespolizei, die vergeblich nach den Tätern fahndete.

Die Bundespolizei warnt, dass Laserpointer das Auge irreparabel schädigen könnten. Ermittelt wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Das könne mit Haft bestraft werden. (ode) • Hinweise: Bundespolizei, Tel. 05 61/81 61 60.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare