Kombinierter Rad- und Fußweg zwischen Allendorf/Landsburg und dem Wiesenhof ist fertig

Lückenschluss für Fußgänger und Radler

Einweihung: Jürgen Schneider, Wilhelm Kröll, Bernd Dippel, Reinhard Otto und Willi Spannknebel (von links). Foto: Rose

Allendorf/Landsburg. Der komibinierte Rad- und Fußweg zwischen Allendorf/Landsburg und der Einmündung zum Wiesenhof in Richtung Schlierbach ist fertig: Drei Monate hat der Bau des 250 Meter langen und 2,50 Meter breiten Weges über die kürzlich sanierte Brücke gedauert.

„Das war ein wichtiger Lückenschluss für Fußgänger und Radfahrer“, sagte Ortsvorsteher Reinhard Otto. Auf eine erste Probefahrt musste bei der Einweihung allerdings verzichtet werden: Bürgermeister Wilhelm Kröll, Jürgen Schneider vom Bauamt und Bernd Dippel vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) suchten wegen des regnerischen Wetters unter Schirmen Schutz. Einzig der Allendörfer Willi Spannknebel schaute standesgemäß auf dem Rad vorbei. Gekostet hat der Bau des Radweges insgesamt 120 000 Euro. Der Zuschuss vom Land Hessen beläuft sich auf 75 700 Euro. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare