Mädchen stürzt von Sprungturm in die Tiefe

Schotten - Bei einem Unfall an der Touristenattraktion Free-Fall-Tower ist eine Zwölfjährige auf dem Hoherodskopf bei Schotten (Vogelsbergkreis) lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtete, stürzte das Mädchen am Montagnachmittag gegen 17 Uhr bei einem missglückten Sprung neun Meter tief. Sie wurde per Rettungshubschrauber in die Uniklinik in Gießen eingeliefert.

Zunächst hatte sie unter Anleitung des Turmbetreibers Probesprünge aus geringerer Höhe absolviert. Als sie schließlich von der oberen Plattform sprang, geriet sie laut Zeugen mit einer Hand an das seitliche Geländer. Dadurch habe ihr Körper einen Linksdrall bekommen, sie fiel auf die Sicherheitsumrandung des drei Meter hohen Luftkissens zum Abfedern und prallte gegen einen Bauzaun. Von der luftgefüllten Umrandung wurde das Mädchen wieder in die Höhe katapultiert und fiel dann neben dem Luftkissen auf den Untergrund.

Der Betrieb des Kletterturms wurde sofort untersagt. Das Dezernat Arbeitsschutz und Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion