Männer mit aggressiver Mimik

Frau wird mit Messer bedroht und flüchtet mit ihren Kindern ins Auto

Homberg. Drei bislang unbekannte Täter sollen am Samstag gegen 21 Uhr eine 36-jährige Hombergerin mit einem Messer bedroht haben, teilt der Pressesprecher der Polizeidirektion Homberg, Markus Brettschneider, mit.

Die Hombergerin war mit ihren Kindern im Osterbach auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug, als sie von den Männern angesprochen wurde. Die Frau beschrieb die Täter als „schwarze Personen“, die in einer ihr unbekannten Sprache gesprochen hätten. Die Mimik der Männer sei sehr aggressiv gewesen.

Plötzlich habe einer der Männer ein Klappmesser hervorgeholt, es aufgeklappt und in ihre Richtung gehalten. Daraufhin flüchtete die Frau mit ihren Kindern in ihr Fahrzeug. Die Männer seien weiter in Richtung Hessenallee gegangen.

Hinweise: Die Polizei in Homberg bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den drei Personen geben können, sich unter der Telefonnummer 05681/7740 zu melden.

An Gerüchten, die in Homberg die Runde machen und wonach es in der Kreisstadt bereits häufiger zu Belästigungen von Frauen durch Asylbewerber gekommen sei und bei der Polizei mehrere Anzeigen vorlägen, sei nichts dran, sagte Brettschneider auf HNA-Anfrage. Bislang seien keine solchen Übergriffe gegen Frauen angezeigt worden, betonte er.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion