Grimm-Heimat Nordhessen: Testesser genossen das Angebot im Parkhotel Emstaler Höhe

Märchenhaftes Schlemmen

Lecker: Lars Bossemeyer und Jutta Panksch aus Kassel, Petra Kellner aus Kaufungen und Marianne Latzel aus Waldeck (von links) mit Küchenchef Dieter Amelung von der Emstaler Höhe. Foto:  zhf

Bad Emstal. Märchenhaft schlemmen dürfen seit dieser Woche acht Testesser, die sich im Internet beworben hatten, um an der Aktion „Märchenhafte Gaumenfreuden“ der Grimm-Heimat Nordhessen teilzunehmen. In zehn Restaurants soll damit die regionale Küche mit Figuren der Brüder Grimm verknüpft werden, um so den Tourismus zu fördern.

Die Geschichte des tapferen Schneiderleins erzählte am Mittwochabend im Parkhotel Emstaler Höhe in Sand Küchenchef Dieter Amelung, allerdings nicht in gewohnter Art und Weise, sondern rückwärts. Vom leckeren Duft der Speisen angelockt, wagten die Feinschmecker Lars Bossemeyer und Jutta Panksch aus Kassel, Petra Kellner aus Kaufungen und Marianne Latzel aus Waldeck (von links) in der Küche auch einen Blick über die Schulter des Märchenkochs, wo das besiegte Einhorn etwa zu einem gefüllten Einhorn von der Putenbrust wurde, oder das Wildschwein in Form eines Carpaccios vom Habichtswaldschwein auf die Teller kam. Marianne Latzels Wunsch, Märchen nicht nur zu hören, sondern auch zu schmecken, ist spätestens beim Mille Feuille von Pflaumen und Schmand an warmem Schokoladenzapfen wahr geworden. Mehr Informationen zum Menü und zur Aktion unter www.nordhessen.de/gaumenfreuden. (zhf)

Quelle: HNA

Kommentare