Schwalm-Eder: Maler und Lackierer haben volle Auftragsbücher

Schwalm-Eder. „Der Kunde investiert mehr in die eigenen vier Wände, das spüren die Malerbetriebe in der Schwalm deutlich“, das sagte der scheidende Obermeister Reinhold Heyn bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Maler- und Lackierer-Innung Ziegenhain in seinem Bericht.

Besonders stark sei die Nachfrage im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Die Dämmung und Neugestaltung der Fassade sei bei steigenden Energiekosten für viele Kunden eine lohnende Sache. Mit Energieeinsparungen von 50 Prozent und mehr diene diese Maßnahme zugleich dem Werterhalt des Gebäudes.

Die Stimmung in der Branche sei insgesamt gut. Schon 2010 war ein sehr erfolgreiches Jahr für viele Betriebe. Der lange Winter hatte die Maler- und Lackiererarbeiten im Außenbereich zeitweise unmöglich gemacht.

Maler- und Lackierermeister Frank Michel aus Treysa ist neuer Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung, der damit Heyn ablöste, der die Innung seit 1990 führte und nicht erneut kandidierte. (red)

Quelle: HNA

Kommentare