Manege frei: Circus Phantasia tritt mit Grundschülern auf

+
Großes Finale: Am Ende der gelungenen Aufführungen sangen alle Kinder gemeinsam mit dem Zirkusdirektor Lars Wasserthal und dem Publikum ein Lied über einen Zirkus-Clown. 

Spangenberg. „Manege frei und Vorhang auf“ hieß es in dieser Woche für Grundschüler der Spangenberger Burgsitzschule. Gemeinsam mit dem Circus Phantasia studierten die Kinder eine Aufführung ein, und nahmen das Publikum bei der Premiere mit auf eine Reise nach Phantastasien.

Die 240 Kinder zwischen fünf und zehn Jahren wurden in der Manege zu waschechten Akrobaten, Artisten, Jongleuren, Fakiren, Trapezkünstlern, Zauberern und Clowns. Seit Anfang der Woche feilten die Kinder in zwei Gruppen mit den Profis vom Circus Phantasia an ihren Auftritten. „Es geht nur gemeinsam, wenn alle an einem Strang ziehen“, sagt Lars Wasserthal vom Circus Phantasia. „Bei der Vorbereitung sind die Trainer super auf die Kinder eingegangen“, erzählt die Grundstufenleiterin der Spangenberger Burgsitzschule Pia Auell.

Bei der Premiere der ersten Gruppe präsentierten sich die jungen Talente wie alte Zirkushasen: Sie tobten als Clowns durch die Manege, spuckten Feuer, tanzten auf dem Drahtseil, schwebten am Trapez in die Höhe und begeisterten bei einem dramatischen Schwertkampf. Außerdem wurde ein Plüschhase herbeigezaubert, ein Mädchen weggezaubert und eine Jungfrau zersägt. Bei dem Auftritt der jungen Jongleure – die ihr Können mit Tellern, Tüchern und Ringen zeigten – rockte das ganze Zirkuszelt. Bei einem wunderschönen Tanz im Schwarzlicht spielten die Kinder mit bunte Lichteffekten.

Schon zu Beginn der Aufführung brachte Zirkusdirektor Lars Wasserthal das Publikum – bestehend aus Eltern, Geschwistern, Großeltern, Bekannten und Zirkusfreunden – für die Zirkusneulinge in Stimmung. So lernte das Publikum des vollbesetzen Zirkuszelts, dass man gerne vollkommen ausrasten darf. Das hatten die Zuschauer schnell verinnerlicht, und spendeten den Kindern nach jedem Auftritt nicht nur tosenden Applaus, sondern trampelten auch mit den Füßen, kreischten und unterstützten die jungen Stars mit enthusiastischen Pfiffen.

Wer das Spektakel selbst miterleben möchte, hat am Samstag noch Gelegenheit dazu. Um 10 Uhr und um 14 Uhr geben die Kinder ihre Abschlussvorstellungen. Zu finden ist das Zirkuszelt auf der unteren Parkpalette am Spangenberger Busbahnhof. Der Eintritt kostet für Erwachsenen 10 Euro für einen Logenplatz und 8 Euro für das Parkett. Kinder bis 13 Jahren zahlen 6 Euro und 5 Euro. (yvk)

Quelle: HNA

Kommentare