18-jähriger bei Alleinunfall nahe Gombeth leicht verletzt

+

Gombeth. Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 18-jähriger Autofahrer aus Borken bei einem Alleinunfall auf der Kreisstraße 13 von Gombeth nach Großenenglis, bei dem er sich nur leichte Verletzungen zuzog.

Gegen 18 Uhr fuhr der Mann mit seinem Audi in Richtug Großenenglis, als er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, durch einen Graben fuhr und nach Überschlag seitlich in einem Getreidefeld liegen blieb.

Da gemeldet wurde, dass das Fahrzeug zu brennen beginnt, rückten auch die Feuerwehren aus Gombeth und Singlis/Lendorf aus. Die Rauchentwicklung entstand jedoch durch auf den Motorblock geflossene Betriebsstoffe. Die Feuerwehr stellte das Fahrzeug auf die Räder, sicherte die Unfallstelle ab und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe im Feld.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße voll gesperrt.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion