– Feuerwehr rückte an

Krankentrage passte nicht durchs Treppenhaus: Mann mit Drehleiter befreit

Treysa. Weil das Treppenhaus für einen Krankentransport zu eng ist, musste die Treysaer Feuerwehr einen verletzten Anwohner in der Steingasse mit einer Drehleiter aus dem Fenster retten. Der Mann war zuvor in seiner Wohnung gestürzt und hatte sich verletzt.

 Der Notarzt und das Rettungsteam versorgten den Verletzten vor Ort. Das Treppenhaus war allerdings für den Transport des Mannes auf einer Krankentrage zu eng, weshalb die Rettungskräfte die Feuerwehr zur Hilfe riefen, teilte Einsatzleiter Stefan Küschner auf HNA-Anfrage mit.

Die Einsatzkräfte rückten am Mittwochabend gegen 17.15 Uhr an. Durch ein Fenster wurde der Mann auf einer Drehleiter nach draußen befördert. Er wurde mit Verletzungen zur stationären Behandlung in das Klinikum Schwalmstadt gebracht. (dag)

Quelle: HNA

Kommentare