Nach Unfall einfach weitergefahren

Mann fuhr mit schleifender Radaufhängung weiter

Schwalmstadt - Nach einem Unfall auf der Mainzer Brücke in Treysa ermittelt die Polizei gegen einen 21-Jährigen. Der Mann  war in der Nacht zum Dienstag mit einem Rad seines Wagens über den Bordstein geraten, so dass die Radaufhängung brach.

Die defekte Radaufhängung schleifte auf dem Asphalt weiter. Nach Erkenntnissen der Polizei fuhr der 21-Jährige trotzdem weiter, um den Wagen schließlich vor einem Haus in der Königsbergerstraße zu parken. Dort ordneten Polizeibeamte eine Blutentnahme wegen des Verdachts auf Alkohol am Steuer an.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer gegen 1.25 Uhr vermutlich zu schnell mit seinem Auto unterwegs, als er von der Zwalmstraße nach links Richtung Wasenberg abbiegen wollte. Verletzt wurde er bei dem Unfall nicht. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare