Mann rückte Wespen mit Feuer zu Leibe

Ungedanken. Das war eine teure Wespennest-Entfernung: Mit einer Rechnung von 1000 Euro muss jetzt ein Mann aus Ungedanken rechnen, der ein Wespennest in seinem Dachstuhl eigenmächtig abfackeln wollte. Dabei entstand vermutlich eine Stichflamme und der Ungedankener alarmierte die Feuerwehr.

Während die Wehren aus Ungedanken, Fritzlar und Rothhelmshausen mit 20 bis 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen ausrückten, löschte der Ungedankener mit einem Feuerlöscher den Brand. Bevor alle Feuerwehren eintrafen, wurde der Einsatz abgebrochen. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare