Jens Heinrich Claassen und Steffi Knöpfel treten im Doppelpack beim Comedyabend im Schützenhaus auf

Der Mann, der Tine Wittler hasst

Steffi Knöpfel

Leimsfeld. Ein Hochkaräter in Sachen Comedy ist am Freitag, 21. Oktober, im Schützenhaus Leimsfeld zu Gast: Jens Heinrich Claassen ist Gewinner mehrerer Kabarettpreise und hat sich etwa in der WDR-Comedy-Show „Nightwash“ mit hübschen Liedern wie „Tine Wittler hat mein Leben zerstört“ einen Namen gemacht.

„Mutmachlieder. Meist in C-Dur gespielt, da mir die schwarzen Tasten suspekt sind“: So beschreibt Jens Heinrich Claassen seine Stücke, die er gekonnt am Klavier vorträgt. Oder eben nicht vorträgt, wenn ihm gerade mal wieder etwas anderes einfällt, was er seinem Publikum unbedingt noch erzählen möchte.

Die Bühnenauftritte sind ein fester Bestandteil von Claassens Therapie, allein aus diesem Grunde fahren seine Eltern ihn immer zu seinen Auftritten. Und holen ihn später wieder ab. Dazwischen liegen allerdings 90 Minuten beste Comedy, in welchen Jens Heinrich Claassen die Antworten auf Fragen liefert, die sich sicher noch niemand freiwillig gestellt hat. Er ist Gewinner des Schleswig-Holsteinischen Kabarettpreises „Goldene Lachmöwe“ und stand beim Bielefelder Kabarettpreis und der Lüdenscheider Lüsterklemme auf dem Siegertreppchen

Im Vorprogramm ist „Einfach Steffi“ (alias Steffi Knöpfel) aus der Schwalm mit lustigen Texten zu sehen und zu hören. Eigentlich heißt sie Stefanie, aber ihre Eltern riefen sie immer als Kind so, wenn sie etwas angestellt hatte. Das sitzt noch heute so tief, dass sie zusammenzuckt.

In ihren Bühnenprogrammen parodiert sie bekannte Persönlichkeiten wie Angela Merkel und Helmut Kohl.

• Im Vorverkauf gibt es Karten für 9,50 Euro im Schützenhaus (Tel. 06691/ 666-0), an der Abendkasse für 11,80 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, los geht es um 20 Uhr. (jkö) Fotos: privat

Quelle: HNA

Kommentare