Verkehrsunfall auf der Autobahn 49 bei Gudensberg: Mann verletzte sich schwer

Gudensberg. Ein 28-jähriger Mann aus Nordhausen (Thüringen) verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Freitag schwer.

Der Mann war nach Angabe der Feuerwehr auf der Autobahn 49 in Richtung Kassel unterwegs. Gegen 16.35 Uhr verlor der 28-Jährige kurz vor der Abfahrt Gudensberg (Schwalm-Eder-Kreis) die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Ein vor ihm fahrendes Auto soll plötzlich abgebremst haben, um wiederum einem anderen Fahrzeug auszuweichen. Dies soll der Mann aus Nordhausen zu spät erkannt haben und bremste sein Fahrzeug abrupt ab. Dabei geriet der Mann mit seinem Auto ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Das Auto bliebt zerstört auf dem Dach auf dem Randstreifen liegen.

Die alarmierte Feuerwehr aus Fritzlar ging davon aus, dass der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden war, dies stellte sich aber glücklicherweise als Fehlinformation heraus.

Zum Retten des Mannes und wegen der Aufräumarbeiten musste der rechte Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden. Die Fritzlarer Feuerwehr sicherte außerdem die Unfallstelle.

Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es deswegen aber nicht. Der Verkehr wurde auf der Überholspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

An dem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. (zzp)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion zu diesem Artikel gesperrt. (HNA Online)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion