Mann wurde auf Motorhaube mitgerissen

Remsfeld/Oberbeisheim. Glück im Unglück hat ein 72-Jähriger bei einem Unfall zwischen Remsfeld und Oberbeisheim gehabt. Der Mann aus Knüllwald war mit einem Krankenfahrstuhl von einem Feldweg auf die Kreisstraße eingebogen.

Möglicherweise übersah er dabei das sich nähernde Auto, an dessen Steuer ein 18-Jähriger aus Morschen saß. Der Fahrer rammte den Fahrstuhl, dabei riss der Sitz ab und der Mann landete auf der Motorhaube, während die Reifen durch eine Vollbremsung blockierten. Der 72-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, sagte ein Polizeisprecher: „Er hat unheimliches Glück gehabt.“ Leicht verletzt wurde ein 22-jähriger Mitfahrer im Auto.

Der Sachschaden wird auf 7000 Euro geschätzt. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion