Markt mit neuen Ideen

Hephata-Weihnachtsmarkt: Zwischen Tradition und frischem Wind

Treysa. Tradition und frischer Wind: So lautete das Motto beim Hephata- Weihnachtsmarkt am Sonntag in Treysa. Wie gewohnt gab es auch diesmal an den Ständen überwiegend handgefertigte Produkte aus der Region sowie dem Diakoniezentrum.

Süße Leckerei: Jamie Klein (8) genoss eine Portion Zuckerwatte.

In der Hermann-Schuchard-Schule öffnete sich der Vorhang zu allerlei Kurzweil: Der Nachwuchs strömte zum Theaterstück „Die Kleine Hexe“, später traf ein Blues-Gitarrist auf Blechbläser. Die waren auch im Freien, auf dem Lindenplatz, zu hören und riefen mit ihren Klängen den Weihnachtsmann herbei, der eifrig Geeschenke verteilte. Als neuen Marktbereich erkundeten die Besucher ein weiteres Werkstattgebäude, in dem nicht nur Handwerkliches, sondern auch Leckereien angeboten wurden. Gespannt warteten die Gäste auf den Höhepunkt: Am späten Nachmittag wurde erstmals ein Auto verlost. (zsr)

Fotos: Zwischen Tradition und frischem Wind

Hephata-Weihnachtsmarkt zwischen Tradition und frischem Wind

Quelle: HNA

Kommentare