HGV froh, dass es losgeht

Bau des Einkaufszentrums: Maschinen im Wieragrund in Position

+

Schwalmstadt. Die Vorbereitungen zum Bau des Einkaufszentrums Wieragrund in Treysa schreiten voran - mit der Folge, dass der Schotterparkplatz in der Baulücke „Haus Kelsch" auf acht bis zehn Stellplätze geschrumpft ist.

Weiter hinten wird gebaggert, gewaltige Maschinen zum Setzen von Gründungspfählen werden in Position gebracht.

Lesen Sie auch

- Die Bagger rollen im Wieragrund – Planverfahren wird wiederholt

- EKZ Wieragrund will weiterhin bauen

Für HGV-Chef Christian Herche ist das kein Problem, er verweist auf das Parkhaus Hexengässchen: „Wir haben bei der Stadt erreichen können, dass die ersten zwei Stunden im Parkhaus kostenfrei sind.“ Es reiche aus, eine Parkscheibe zu benutzen. „Hier sind immer genug freie Plätze und man kommt von verschiedenen Ebenen direkt oder über Sauer in die Bahnhofstraße.“

Herche weiter: „Wir freuen uns, dass das EKZ nun entsteht und wissen, dass es Einschränkungen geben wird.“ Im Hinblick darauf, was entstehe, müsse man jetzt einfach für ein gutes Jahr mit Einschränkungen leben. Weiter verweist Herche auf das Parkkonzept, das 700 Parkplätze rund um die Baustelle ausweist - ohne den Parkplatz Kelsch. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare