Neues Lager für Getreide: Landhandel Weiterer feiert Richtfest

Landhandel Weiterer: 70 Mal mehr Platz

Am Bau: Von links die Gilserberger Bauunternehmer Werner und Michael Daume, Weiterer-Geschäftsführer Michael Weiterer, Bürgermeister Lothar Vestweber, Niederlassungsleiter Christian Kurz und Zimmermann Frick. Foto: Ludwig

Lischeid. In drei Wochen soll alles fertig sein: Seit Mitte März baut der Landhandel Weiterer seinen Standort in Lischeid für 2,2 Millionen Euro aus. In die neue, 1100 Quadratmeter große Lagerhalle passt künftig fast 70 Mal so viel Getreide wie in die alte Anlage. Am Donnerstag fand das Richtfest statt.

Pünktlich zur Weizenernte sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. „Wir versuchen so viel wie möglich von der Ernte mitzunehmen“, sagt Geschäftsführer Michael Weiterer. Das gleich zu Beginn der Saison auch schon alle neuen Maschinen angeliefert sind, da hat der Geschäftsführer aber noch Zweifel. „Das könnte Mitte, Ende August werden.“

Im neuen Lager, das am Ortsausgang Richtung Josbach direkt an der B 3 steht, ist Platz für 4000 Tonnen Getreide und 1500 Tonnen Dünger. Bislang gab es am Standort in Lischeid nur eine Lagerkapazität von 60 Tonnen. Deshalb musste die Ware sofort an Mühlen und Kraftfutterwerke weitergeliefert werden. „Das war eine logistische Meisterleistung“, sagt Niederlassungsleiter Christian Kurz. Nun ist es möglich, die Ernte einer ganzen Saison einzulagern. 3500 Tonnen werden bislang in den Erntemonaten von Bauern aus der Region angeliefert. „Natürlich hoffen wir aber, dass wir nun auch neue Kunden gewinnen“, sagt Weiterer.

In dem Lager läuft fast alles automatisiert. Zweieinhalb Stellen genügen, um den Betrieb am Laufen zu halten. Vor dem Gebäude ist auch eine neue Brückenwaage installiert worden. Im Inneren wird ein Labor eingerichtet, in dem die Qualität des angelieferten Getreides geprüft wird.

Handwerker profitieren

Gilserbergs Bürgermeister Lothar Vestweber freut sich vor allem darüber, dass fast ausschließlich einheimische Handwerksbetriebe für den Bau des Lagers beauftragt wurden.

Einen weiteren Standort hat der Landhandel Weiterer in Gudensberg. Die Zentrale ist im niedersächsischen Algermissen.

Quelle: HNA

Kommentare