Zeitungsanzeige stößt auf reges Interesse

Mehrere Bewerber für Bürgermeisterwahl in Felsberg

+

Felsberg. Die Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten in Felsberg geht voran: Auf die Zeitungsanzeige von SPD, CDU, FDP und FWG haben sich bereits mehrere Bewerber gemeldet. Das sagte Rechtsanwalt Joachim Dittmer (SPD) auf Anfrage. „Das Interesse ist rege“, sagte Dittmer.

Die Anzeige ist bislang in der HNA, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Neuen Juristischen Wochenschrift erschienen. Ob sie nochmals geschaltet wird, stehe noch nicht fest, sagte der Rechtsanwalt: „Wenn bei den bisherigen Bewerbern noch kein geeigneter Kandidat dabei ist, werden wir erneut schalten.“ Noch seien die eingegangenen Bewerbungen aber nicht gesichtet worden.

Natürlich sei es denkbar, dass bei dieser großen Nachfrage am Ende mehrere Bewerber gegen den amtierenden Bürgermeister Volker Steinmetz antreten - und nicht nur der Kandidat, den das Parteienbündnis aus SPD, CDU, FDP und FWG unterstützt. „Da habe ich keine Angst vor“, betonte Dittmer, „Konkurrenz belebt das Geschäft.“

Letztlich müssten die Bürger eine Wahl treffen. „Die Parteien können nur ein Angebot machen“, erklärte Dittmer. (jul)

Quelle: HNA

Kommentare