Mehrere Tausend Euro Schaden durch Graffiti-Sprayer in Treysa und Sebbeterode

+

Treysa. Graffiti-Sprayer haben in Treysa und in Sebbeterode Schäden im vierstelligen Bereich verursacht.

Groß ist der Ärger für Alfons Knapp, den Inhaber des Rewe-Getränkemarkts in Treysa, der die Beschädigung am Gebäude (im Bild zu sehen) Donnerstagmorgen bemerkte: „Das ist eine Riesensauerei und ich habe keine Ahnung, was das zu bedeuten hat.“

Knapp kündigte an, dass er Anzeige erstatten wird und befürchtet einen Schaden in Höhe von 2000 Euro. Die Wand müsse komplett erneuert werden.

Das Graffiti erstreckt sich über eine Fläche von etwa 8 mal 1,50 m. Eine weitere Sachbeschädigung, die in der Zeit von Freitag bis Sonntag entstanden sein soll, meldet Polizeioberkommissar Volker Schulz. In Sebbeterode waren Sprayer auf der im Dezember 2015 aufgebauten Windanlage im Sockelbereich auf einer Fläche von ca. 10 mal 2,50 m vielfarbig mit Kürzeln wie „Bioz“, „SEK“ „Patchwork“, „Beoz“ „MFK“ und „...2016“ am Werk. „Hier ist von einem Schaden in etwa von 1000 Euro auszugehen.

Solche Dinge kommen immer mal vor, vor allem an Brücken“, sagte Schulz, der aber von keiner Serientat ausgeht. Hinweise werden jeweils an die Polizei Schwalmstadt (Tel. 06691/9430) erbeten.

Quelle: HNA

Kommentare