Erneut Alarm im Melsunger Altenheim

Melsungen. Der Alarm, den die Rauchmeldeanlage des Awo-Altenheims am Mittwoch auslöste, rief die Freiwilligen Feuerwehren aus Melsungen, Röhrenfurth und Schwarzenberg auf den Melsunger Lindenberg. Doch es zeigte sich schnell: Diesmal war Feuer nicht die Ursache.

Der Alarm war gegen 14.45 Uhr wegen Staub, der durch Schleifarbeiten am Kellergeschoss entstanden war, losgegangen.

Fünf Fahrzeuge und 18 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektor Michael Iwanowski waren ausgerückt.

Nach den Erfahrungen des Großbrandes vor vier Wochen hatten die Einsatzkräfte schon Schlimmes befürchtet. Doch diesmal mussten nur der Keller kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare