Melsungens Bartenwetzer soll freundlicher werden

+
Auf Besichtigungstour in der Bartenwetzerstadt: Der Sponsorenkreis und einige Stadtplaner schauten sich die Innenstadt an. Die Melsunger Arbeitsgruppe „Ab in die Mitte“ hatte erstmals am Wettbewerb teilgenommen und gehört zum Kreis der Gewinner.

Melsungen. 12.000 Euro Preisgeld von der landesweiten Innenstadtoffensive „Ab in die Mitte“, 8000 Euro von der Stadt Melsungen und 2000 Euro von der Kreissparkasse Schwalm-Eder: Mit diesem Geld will die Melsunger Arbeitsgruppe einiges bewegen.

Ziel ist es zum einen, die Innenstadt zu beleben, zum anderen aber auch, den Bartenwetzer als Identifikationsfigur ins Bewusstsein zu rücken. Dabei soll ein Aktionsprogramm in der letzten Septemberwoche helfen, das das Team zusammengestellt hat.

Dazu gehören unter anderem ein Malwettbewerb für Kinder, wie sie sich den Bartenwetzer vorstellen. Abgabeschluss ist am 15. September. Ab Freitag, 28. September, 18 Uhr, bis Sonntag, 30. September ist die Ausstellung im Haus Flämmergasse 9, zwischen 10 und 18 Uhr zu sehen. Die Prämierung der schönsten Bilder erfolgt am Samstag, 29. September, ab 13 Uhr.

Der 15. September ist auch der letzte Tag, an dem Jung und Alt Beiträge für das Bartenwetzer-Buch einschicken können, und zwar an Isolde Posch, Melgershäuser Weg 3 oder per Mail an isolde.posch@gmx.de. Ziel ist es, das Buch am verkaufsoffenen Sonntag der Melsunger Einzelhändler, am 30. September, vorstellen zu können.

Lieder und kurze Filme

Für die Filmabende - jeweils ab 20 Uhr - wird das einstige Kino beim Gasthaus Ellenberger in der Bahnhofstraße aktiviert. Am Donnerstag, 27. September, ist „Alles koscher!“ zu sehen, tags darauf „Sommer in orange!“ und am Samstag „Sterben für Anfänger“. Vorfilme sind jeweils Beiträge zum „Ab in die Mitte“-Filmwettbewerb Bartenwetzer. Abstimmen kann man im Internet auf der Seite diebartenwetzer.de.

Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten spielt das Kindertheater Laku Paka am Sonntag, 30. September, ab 16.30 Uhr, in der Flämmergasse 9. Die Geschichte um Esel, Hund, Katze und Hahn können sich Kinder bei freiem Eintritt anschauen.

Auch an die Sportlichen hat das Melsunger Team gedacht: Da gibt es zum einen eine Historische Wanderung am 29. September unter der Leitung von Horst Diele, zum anderen können alle ab 14 Jahre mithilfe der Felsberger Stadtjugendpflege sich von der Bartenwetzerbrücke abseilen. Die möglicherweise einmalige Gelegenheit bietet sich am Sonntag, 30. September, zwischen 12 und 17 Uhr.

Zwei Sonderführungen durch die Altstadt mit dem Bartenwetzer werden ebenfalls am Sonntag angeboten.

Bei dem üppigen Programm macht auch das Melsunger Amtsgericht mit. Es bietet einen Tag der offenen Tür am Freitag, 28. September, von 10 bis 17 Uhr. Und ab 11.30 Uhr können Neugierige eine Schau-Gerichtsverhandlung über eine Schlägerei im Biergarten verfolgen. (bmn)

Mehr dazu in der gedruckten HNA

Quelle: HNA

Kommentare