Diese Hilfe kommt schnell an

Melsunger Handballer-Fanclub sammelte für Hochwasseropfer

Melsungen. Ihr Einsatz und auch ihr Holunderblütenlikör sind bares Geld wert: 1081,24 Euro haben die Mitglieder des Handball-Fanclubs „Die Bartenwetzer“ binnen zweier Tage zugunsten von Hochwasseropfern in Sachsen-Anhalt gesammelt.

Die Idee sei aus der Solidarität mit den von der Flut betroffenen Menschen entstanden, berichten Karin Wenderoth und Marion Viereck, Vorsitzende des Handball-Fanclubs. So organisierten sie für den vergangenen Samstag einen Stand am Melsunger Marktplatz, an dem sie den absoluten Renner verkauften: selbst aufgesetzten „Melsunger Handballtropfen“. So heißt der Holunderblütenlikör, von dem die Frauen alljährlich um die 200 Liter herstellen.

Aus dem Verkauf, beispielsweise am Weihnachtsmarkt, finanziert der Verein seine Arbeit und unterstützt zugleich die Handballjugend. Am Samstag fand kein Weihnachtsmarkt, sondern ein Konzert auf dem Marktplatz statt. „Ich habe einfach viele Menschen angesprochen und direkt um eine Spende gebeten“, berichtet Marion Viereck. Auch beim Jägerfest beim Melsunger Verlag Neumann-Neudamm am Sonntag bewährte sich die Verkaufs- und direkte Ansprachenstrategie. Über 1000 Euro kamen so zusammen. Die kommen nun zu 100 Prozent bei den Flutopfern in Fischbeck bei Magdeburg an: Gisela Witzel fährt heute Richtung Osten, um die Summe dort einzusetzen, wo sie benötigt wird. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare