Menschen gedenken in der Treysaer Stadtkirche der Opfer

Die Stadtkirche Treysa.

Treysa. Am Dienstagabend um 18 Uhr kommen Menschen in Treysa zur Gedenkandacht zusammen.

In der Stadtkirche Treysa (Kirchplatz) geht es laut Einladung von Pfarrer Dierk Glitzenhirn darum, Entsetzen und Ratlosigkeit auszuhalten, aber auch um Beistand zu bitten, Kerzen der Hoffnung anzuzünden, auch zu singen und zu schweigen.

Glitzenhirn von der evangelischen Kirchengemeinde Franz von Roques: "Der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin am gestrigen Abend macht uns sprachlos und unendlich traurig. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzten. Herr, steh Ihnen bei in der Not."

Lesen Sie auch:

- Liveticker zum Anschlag in Berlin: Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen

Quelle: HNA

Kommentare