Wohnungen und Büros im Kreisteil heimgesucht

Einbrecher klauten tonnenweise Metallschrott

Fritzlar-Homberg. Mehrere Einbrüche hat die Polizei in den vergangenen Tagen zu Protokoll genommen.

• Unbekannte Täter haben am Wochenende zwei Tonnen Kupfer- und eine Tonne Messingschrott vom Lagerplatz eines Schrotthandels an der Hauptstraße in Grebenhagen gestohlen. Laut Polizei hat der Metallschrott einen Wert von mehreren Tausend Euro.

• Diebe stiegen in der Nacht zu Montag in die Räume eines Büros am Marktplatz in Fritzlar ein. Wie die Polizei mitteilte, stahlen sie eine graue Geldkassette. Die Täter hatten zuvor ein Fenster aufgehebelt. Der Sachschaden ist mehrere Hundert Euro hoch.

• In ein Wohnhaus in der Grimmestraße in Trockenerfurth brachen Diebe bereits in der Nacht zu Sonntag ein.

Wie die Polizei mitteilte, stahlen sie eine Digitalkamera, ein Navigationsgerät und einen Laptop. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen. Zuvor hatten sie erfolglos versucht, eine Tür aufzuhebeln. Innen durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Im Außenbereich wurden zudem Bewegungsmelder der Außenbeleuchtung zerstört. Der Sachschaden beträgt 500 Euro.

• Einbrecher suchten auch ein Wohnhaus in der Fontanestraße in Wichdorf heim. Sie ließen Bargeld, eine Goldkette und einen Goldring mitgehen. Der Einbruch passierte laut Polizei zwischen Samstag und Sonntag. Um ins Haus zu gelangen, hebelten sie eine Terrassentür auf. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro, heißt es weiter. (nit/nni)

Hinweise: Polizei Fritzlar, Tel. 05622/ 99660, Polizei Homberg, Tel. 05681/ 7740.

Quelle: HNA

Kommentare