Zeitung vor 25 Jahren: Bauvorhaben boomten – Sternsinger sammelten soviel wie noch nie

Mildes Klima im Januar

1500 Mark: Soviel sammelten die Sternsinger im Januar 1988 in Treysa – der höchste Betrag zur damaligen Zeit. Foto:  Repro

Schwalmstadt. Ein milder Januar sorgte für reichlich Bautätigkeit in der Schwalm im Januar 1988. Wir haben für Sie in den Ausgaben von vor 25 Jahren geblättert.

Beinahe frühlingshafte Temperaturen herrschten am Silvestertag in Treysa – im vergangenen Jahr wie auch vor 25 Jahren – auf 14 Grad kletterte das Thermometer. Eine ruhige Nacht war es damals, bescheinigte die Polizei. Auch die

Bei diesem milden Wetter konnten die ersten Bauarbeiten an der A49 zwischen Borken und Schwalmstadt in Angriff genommen werden. 19 Kilometer galt es damals, fertigzustellen. Planmäßig war: 1994.

Fußball im Knast

Einen ungewöhnlichen Austragungsort fand ein neues Fußballturnier in Ziegenhain: das Gefängnis. Die Gefangenen spielten gegen die SV Englis und unterlagen. Der bisher teuerste Bau von Hephata begann vor 25 Jahren. 28 Millionen Mark wurden in die Sanierung der neurologisch-psychiatrischen Klinik gesteckt.

Auch für die Stadtsparkasse in Treysa hieß es 1988 klotzen statt kleckern. Nach einer Bauzeit von 20 Monaten wurde das rundum sanierte Gebäude in der Bahnhofsstraße wieder in Betrieb genommen.

Einen besonderen Besuch empfing die Stadtsparkasse Treysa dann auch gleich: Dr. Dieter Kronzucker, der damalige Leiter des ZDF-Heute-Journals sprach über das Verhältnis zwischen Europa und den USA. Auch in Ziegenhain standen die Baumaschinen vor 25 Jahren nicht still. So wurde Ende Januar Richtfest im Einkaufszentrum Ernst-Ihle-Straße wurde Richtfest gefeiert. Im Frühjahr 1988 sollte das Zentrum dann fertig gestellt sein.

Acht Millionen D-Mark an Brandschäden sind 1987 durch Brandschäden im Landkreis entstanden, diese Zahl stellte der Kreisbrandinspektor 1988 vor. Insgesamt rückten die Schwalm-Eder-Wehren zu 529 Einsätzen, davon 228 wegen Feuer. Die 235 Freiwilligen Feuerwehren des Kreises hatten zur damaligen Zeit noch 6500 Mitglieder.

Ein beliebtes Ziel war das Schwälmer Land für Touristen. Sowohl Neukirchen als auch der Ferienpark Silbersee verzeichneten steigenden Besucherzahlen. Um an diese Erfolge anzuknüpfen , wurde die Arbeitsgemeinschaft Fremdenverkehr gegründet.

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Kommentare