Gilserberger Ortsteil Moischeid

Minus 18 Grad: Der kälteste Ort Hessens liegt im Schwalm-Eder-Kreis

Gilserberg. Der Gilserberger Ortsteil Moischeid war in der Nacht zu Dienstag der kälteste Ort Hessens. Das bestätigte Ines Wiegand, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

Eisige Minus 18 Grad wurden in dem 350-Seelen-Dorf gemessen.

Das Wetter in ihrem Ort gibt es auf  www.hna.de/wetter

Warum es ausgerechnet in Moischeid am kältesten war, dafür nennt Ines Wiegand geografische Gründe. „Unsere Wetterstation vor Ort liegt in einer Mulde, umgeben von höheren Lagen. Nachts kühlt sich die Luft über dem Boden ab und sammelt sich dann in den Tal- und Muldenlagen“, erklärte die Wetterexpertin.

Bereits im vergangenen August hatte der kleine Gilserberger Ortsteil einen Wetterrekord aufgestellt: Mit 107,3 Liter pro Quadratmeter war Moischeid der Regen-Spitzenreiter in Hessen.

Minus 18 Grad: Der kälteste Ort Hessens liegt im Schwalm-Eder-Kreis

Lesen Sie auch:

- Deutschland-Rekord: In Moischeid fiel der meiste Regen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hessennews TV/HNA

Kommentare