„Charlie Hebdo“: Friedensgebet am Samstag

Minuten der Stille

Schwalmstadt. Nach den schrecklichen Attentaten auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ und den jüdischen Supermarkt in Paris hat sich auch in hiesigen Gemeinden Trauer und Bestürzung ausgebreitet. Der evangelische Kirchenkreis Ziegenhain und die evangelische Kirchengemeinde Franz von Roques in Schwalmstadt laden Menschen aller Glaubensrichtungen und Kulturen sowie Junge und Alte dazu ein, zu einem Friedensgebet zusammen zu kommen. Menschen wurden zum Opfer brutaler Überfälle an ihrem Arbeitsplatz oder beim Einkaufen. Andere starben, weil sie Menschen vor den Attentätern schützen wollten. Viele und sehr unterschiedliche Menschen stehen seitdem im Leid zusammen.

Es soll miteinander innegehalten und der Opfer der Anschläge gedacht werden. (syg)

• Friedensgebet: Samstag, 17. Januar, ab 18 Uhr in der Stadtkirche Treysa.

Quelle: HNA

Kommentare