Bauträger haben Vorstellungen von der Wohnanlage in Ehlen präsentiert

Dörnberg. Zwei Bauträger stehen in der engeren Wahl für die neue Wohnanlage 50plus in Ehlen. Am Dienstagabend stellten die beiden Planungsbüros während der Gemeindevertretersitzung in Dörnberg ihre Konzepte vor.

Diese werden die Fraktionen und Ausschüsse in den kommenden Wochen bewerten. In der Sitzung am 9. Oktober werden sich die Gemeindevertreter für einen Bauträger entscheiden, kündigte Bürgermeister Thomas Raue an.

Bauträger Nummer eins ist ein Zusammenschluss aus den Firmen STH, Proplan und BLG. Ihrer Meinung nach bietet sich für die Wohnanlage, in die Menschen um das 50. Lebensjahr einziehen und dort umsorgt alt werden können, ein dreigeschossiges, energieeffizientes Gebäude mit einem Satteldach an. Die Einrichtung soll so nah wie möglich an die Kasseler Straße rücken, die Wohnungen selbst durch einen Flur vom Lärm der Bundesstraße abgeschirmt werden. Die Balkone sind nach Süden ausgerichtet, dort soll es auch Park- und Grünflächen geben. Kleinere Geschäfte könnten ins Erdgeschoss zur Kasseler Straße hin integriert werden, die Wohnungen können individuell zugeschnitten werden.

Was Energieeffizienz und Größe der etwa 14 Wohneinheiten (50 bis 80 Quadratmeter) angeht, gleichen sich die Entwürfe beider Büros. Ebenfalls als Bauträger ihren Hut in den Ring geworfen haben der Dörnberger Bauingenieur Eckhard Schaub und der Architekt Berthold Heinrich Penkhues. Für ihr gleichfalls dreigeschossiges, kompaktes Gebäude präferieren sie ein begrüntes Flachdach. Auf Grund ihrer exponierten Lage wollen sie der Einrichtung ein ansprechendes Gesicht zur Kasseler Straße und zur Warmetalstraße geben; die Anfahrt soll über den Krüppelweg erfolgen. Der Haupteingang mit behindertengerechter Rampe wird an der Kasseler Straße sein. Wie die Mitbewerber wollen auch diese beiden Büros für einen optimalen Lärmschutz und großzügige Grünflächen sorgen.

Die Rahmenbedingungen sind für die Planer gleich: Der Kaufpreis für den Quadratmeter Wohnraum liegt bei 2200 Euro, der Mietpreis bei sieben Euro. Dieser Rahmen muss eingehalten werden. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare