In Dienst gestellt: Neuer Schlauchwagen ist bei der Feuerwehr in Ziegenhain stationiert

Moderne Technik, die geländegängig ist

Schlüssel für den Schlauchwagen: (vonb links) . Sascha Gömpel, Erster Kreisbeigeordneter Winfried Becker, Ziegenhains Wehrführer Jan Pukat, Bürgermeister Dr. Gerald Näser und Stadtbrandinspektor Thomas Thiel bei der Fahrzeugübergabe. Fotos: Haaß

Ziegenhain. Ein neues Einsatzfahrzeug haben die Feuerwehren der Stadt Schwalmstadt in Dienst gestellt. Bei dem in Ziegenhain stationiertem Fahrzeug handelt es sich um einen geländegängigen Schlauchwagen, der mit drei Mann Besatzung die Wasserversorgung bei größeren Bränden sicherstellen soll.

Dafür hat das Fahrzeug 2000 Meter Schlauch und eine leistungsstarke Tragkraftspritze an Bord, die aus Teichen und Bächen bis zu 1500 Liter Löschwasser pro Minute fördern kann. Der neue Schlauchwagen ist der bislang einzige seiner Art in Hessen und Teil der Ausstattungshilfe des Bundes für den Zivil- und Katastrophenschutz. Als Bundesfahrzeug des Katastrophenschutzes kann das neue Fahrzeug auch überörtlich, wie zum Beispiel beim Elbe-Hochwasser im vergangenen Jahr, eingesetzt werden. (zmh)

Quelle: HNA

Kommentare