Neujahrsempfang der CDU mit Gastvortrag

Möller sprach über Demokratie vor Ort

Gute Laune beim Empfang: von links Barbara Braun-Lüdicke, Gerhard Möller, Mark Weinmeister, Anika Käsemodel und Reinhold Thiemann. Foto: Grugel

Melsungen. An Anika Käsemodel ging beim Neujahrsempfang der CDU Melsungen kaum jemand vorbei: Die Melsungerin lief mit einem Tablett voller Sektgläser durch die Stadthalle und bot den Gästen auch andere Getränke an. Da bedienten sich nicht nur die gut 100 Besucher, sondern auch die Ehrengäste des Melsunger Stadtverbandes gerne.

Zu denen gehörte Gerhard Möller, Oberbürgermeister der Stadt Fulda und Präsident des Hessischen Städtetags. Der Gastredner skizzierte aktuelle kommunale Herausforderungen und ging auf die Geschichte der Demokratie vor Ort und der kommunalen Selbstverwaltung ein.

Für seinen Vortrag erhielt er nicht nur Beifall, sondern auch eine Ahle Wurscht und den Melsunger Kalender im Hochformat von Stadtverbandschef Reinhold Thiemann. Der Vorsitzende hatte die Gäste – unter ihnen viele Mitglieder der CDU aus dem Kreisteil Melsungen – zum Auftakt begrüßt und in einem Rückblick aufs vergangene Jahr Projekte hervorgehoben, die von der CDU positiv unterstützt worden seien und zu denen unter anderem der Löwe-Kreisel und der Bahnhof gehörten, wie Thiemann ausführte. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare