Mörscher proben Square Dance mit Pferden

Morschen. Cowboys reiten gern, Cowboys tanzen gern – auf dem Reiterhof Wilhelmsborn in Morschen hat man diese beiden amerikanischen Vorlieben einfach kombiniert: Dort übt eine Gruppe Reiter Square Dance zu Pferd.

Die Idee stammt aus dem Internet: Dort stießen die Reiter auf ein Video, in dem Square Dance mit Traktoren getanzt wird. „Da haben wir uns gesagt: Das muss auch mit Pferden gehen“, erklärt Western-Reittrainerin Angelika Bohl. Square Dance ist ein Paartanz, bei dem Figuren gebildet werden, die ein Ausrufer (Caller) ansagt.

Das funktioniert auch beim Square Dance zu Pferd so. Allerdings mussten einige Figuren abgewandelt werden, weil Seitwärts- und Rückwärtsbewegungen kaum möglich sind. Bisher würden hauptsächlich einfache Figuren geritten.

Sechs bis zehn Reiter sind beim Training dabei. Die Altersspanne reicht von 13 bis 59 Jahren. „Wir wollen zweimal pro Woche üben“, erklärt Bohl. Der erste große Auftritt ist für den Pferdemarkt an Pfingsten geplant.

Die Square Dancer suchen noch Reiter: Mitmachen könne jeder, der sein Pferd beherrscht, sagt Bohl. Besonders männliche Interessenten sind willkommen. Denn eines sei bei beiden Sportarten gleich: „Beim Reiten und beim Tanzen fehlen die Männer.“ (gör)

Kontakt: Hof Wilhelmsborn, Tel. 0 56 64/338

Quelle: HNA

Kommentare