Moischeider Landfrauen spielen den Schwank „Omas neue Kleider“

Hobbyschauspieler: Die Landfrauen Moischeid spielen am Wochenende den Schwank „Omas neue Kleider“ im Dorfgemeinschaftshaus in Moischeid. Foto: Rose

Moischeid. Dass „Omas neue Kleider" alles andere als ein alter Hut sind, beweisen die Landfrauen Moischeid am Wochenende im Dorfgemeinschaftshaus: Denn dann stehen zehn der Damen auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Unter der Leitung der Vorsitzenden Brigitte Pomorin spielen die Akteurinnen zum neunten Mal Theater. „Im Mai 1992 haben wir genau mit diesem Stück gestartet“, erinnert sich Pomorin noch genau. Weil der Schwank von Willi Fleddermann hervorragend beim Publikum ankam, soll er auch im Jubiläumsjahr - die Moischeider Landfrauen treffen sich seit 50 Jahren - noch einmal zu sehen sein.

Seit Monaten werkeln die Hobbyschauspielerinnen an Text und Technik. Denn nicht nur jedes Wort muss sitzen, auch die Kulisse wird von den Frauen selbst gestaltet. „Jeder steuert etwas aus dem eigenen Haushalt bei“, erklären die Moischeider Landfrauen.

Und weil sich in Moischeid die Vereine gegenseitig unterstützen, sind die Mitglieder des Motorradclubs mit von der Partie, wenn sich der Vorhang hebt: „Die Männer haben uns die Bühne aufgebaut“, erklärt Pomorin. Vier der zehn Laiendarstellerinnen waren auch bei der Premiere 1992 auf den Brettern zu erleben. Und zwar exakt in denselben Rollen.

Im Mittelpunkt des Schwanks steht die Oma, die in ein Pflegeheim soll. Glaubt sie doch selbst, sehr krank zu sein. Doch der Pfarrer des Ortes überzeugt die alte Dame, dass noch so mancher Geist in ihr steckt: Und tatsächlich - der neu gewonnene Glaube überrascht die Oma und nicht zuletzt deren gesamte Umgebung. Denn auf amüsante Weise zeigt das Stück nicht nur den Generationenkonflikt, sondern auch, was man schafft, wenn man wirklich will.

Von Sandra Rose

Karten sind im Vorverkauf in Brigittes Hochlandlädchen in Gilserberg und in der Gastwirtschaft Schneider in Moischeid erhältlich. Sie kosten sechs, an der Abendkasse sieben Euro. Beginn ist am Freitag, 24., Samstag, 25. und Sonntag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Moischeid. Für Essen und Trinken sorgen die Landfrauen.

Quelle: HNA

Kommentare