Corso am Samstag mit vielen Bikern aus der Region

Motorradfahrer bitten um Beistand

Frielendorf. Der Winter wehrt sich in diesem Jahr gegen den Frühling besonders hart. Die Motorradfreunde Leimsfeld (MFL) und Motorradseelsorger Pfarrer Wolfgang Maltzahn laden trotzdem wieder zum Saisonanfahrgottesdienst mit Corso für diesen Samstag, 6. April, alle Biker der Region nach Leimsfeld ein.

Ab 13 Uhr treffen sich die Fahrer, zu denen sich auch Trike- und Quadfahrer einreihen dürfen, vor der Kirche in Leimsfeld. Start der vom Landkreis genehmigten Rundfahrt ist um 14 Uhr und führt von Leimsfeld - Rörshain - Michelsberg - Dorheim - Waltersbrück - Zimmersrode - Neuenhain - Dillich - Welcherod - Frielendorf - Spieskappel - Großropperhausen - Knüll Kreuzung Windecke - Seigertshausen - Obergrenzebach - Niedergrenzebach - Schönborn zurück nach Leimsfeld.

„Alle Fahrer müssen den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und eine ausreichende Fahrzeugversicherung nachweisen können. Die Fahrzeuge müssen den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung genügen. Um Irrtümer in der Corsoführung bei anderen Fahrtteilnehmer zu vermeiden, sollte der Teilnehmer, der aus dem Corso abbiegen möchte, dies vom hinteren Corsoende tun“, so Corsoleiter Matthias Probst in der Pressemitteilung.

Nach dem Corso nehmen die Motorradfahrer am Anfahrgottesdienst teil, in dem Pfarrer Maltzahn an Vernunft und Rücksichtnahme appelliert, und auch zu verstehen gibt, mit Lust und Spaß in die neue Saison zu starten. Die Gottesdienstbesucher dürfen auch diesesmal gespannt sein, welches Motorradteil Maltzahn mit in die Kirche bringt um den Verbund vom Motorrad zum Leben auf ungewöhnliche Weise darzustellen.

Nach dem Kirchgang laden die Motorradfreunde Leimsfeld wieder zu einer gemütlichen Ausklangsrunde in ihr Vereinsheim nahe der Kirche ein. Weitere Auskünfte bei Matthias Probst, Tel. 0 66 91/7 12 54. (red)

Quelle: HNA

Kommentare