Motorradfahrer nicht mehr in Lebensgefahr

Melsungen. Der 36-jährige Melsunger, der am Samstag bei einem Unfall auf der B 253 schwer verletzt wurde, schwebt laut Polizei nicht mehr in Lebensgefahr.

Lesen Sie auch

Riskantes Wendemanöver: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Wie berichtet, war der Mann mit seinem Motorrad am Samstag gegen 16.45 Uhr auf der B 253 von Melsungen in Richtung Felsberg unterwegs.

Nach Polizeiangaben war der Mann am Abzweig Heßlar nach rechts abgebogen, hatte sein Motorrad gewendet und war ohne anzuhalten wieder nach links auf die Bundesstraße gefahren. Dabei war er vom Kleintransporter eines 56-Jährigern aus Niederaula erfasst worden. Die B 253 war während der Rettungsarbeiten zwischen dem Abzweig Heßlar und der Autobahnanschlussstelle für rund eine Stunde gesperrt. (kam)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion