Motorradfahrer stirbt nach Zusammenprall mit Bus

Rhünda. Beim Zusammenprall mit einem Linienbus wurde am Dienstag ein 16-jähriger Motorradfahrer aus Knüllwald auf der Landstraße zwischen den Felsberger Stadtteilen Rhünda und Helmshausen tödlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilte war der 16-Jährige gegen 15.40 Uhr in Richtung Rhünda unterwegs, als er in einer scharfen Rechtskurve vermutlich wegen zu hohen Tempos die Kontrolle über seine 125-Kubikzentimeter-Maschine verlor. Das Motorrad geriet über die Fahrbahnmitte und prallte mit dem entgegenkommenden Bus zusammen, der keine Fahrgäste beförderte.

Kurz darauf erlag der Junge noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Der 38-jährige Busfahrer aus Felsberg-Neuenbrunslar erlitt einen Schock. Wegen der Bergungsarbeiten blieb die Landstraße für etwa drei Stunden voll gesperrt. (asz)

Aus Rücksicht auf die Opfer und Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel gesperrt.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion