Zertifikat „Musikalische Grundschule“: Diese Schulen bieten mehr als das Übliche  

Praktische Fortbildung: Tanzpädagogin Barbara Schönewolf (vorne) begeisterte die Lehrer in Niedenstein beim Einstudieren einer Choreografie. Foto: nh

Niedenstein. Mit Musik geht vieles besser: Davon sind die Lehrer von sieben Grundschulen in den Landkreisen Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg überzeugt, die an den Fortbildungen zur „Musikalischen Grundschule“ teilnahmen.

Bei der Abschlussveranstaltung in der Niedensteiner Louise-Schröder-Schule wurden die Zertifikate an folgende Schulen verteilt: Grundschulen Neuental, Obervorschütz, Wrexen, Schule „Neuer Garten“ Bad Arolsen, Ortenbergschule Frankenberg, Schule am Schloth in Melsungen und Louise-Schröder-Schule Niedenstein. Alle drei Jahre muss das Zertifikat bestätigt werden.

In drei Staffeln absolvierten die beteiligten Schulen vielseitige Fortbildungen, die vom hessischen Kultusministerium in Kooperation mit der Bertelsmann-Stiftung organisiert wurden. Dabei ging es nicht nur darum, „mehr Musik“ mit „mehr Kollegen“ in „mehr Fächern“ zu „mehr Gelegenheiten“ zu machen. Musik diene dabei vor allem als Medium moderner Schulentwicklung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Fortbildungskurse umfassten unter anderem Organisations- und Kooperationsmodelle sowie Team- und Kommunikationstrainings. An jeder Schule hält ein Musikkoordinator den Kontakt zu den anderen im Regionalverbund organisierten Musikalischen Grundschulen, die sich jährlich im März zu einem selbst organisierten Arbeitstreffen und im September zu einer offiziellen Fachtagung in der Landesmusikakademie treffen.

Motivation, Kreativität und eine lebendige Schulentwicklung prägten auch den Tagesverlauf in Niedenstein. Nach dem kurzen Festakt mit der Verleihung der Urkunden gab es eine gemeinsame Fortbildung mit der Musik- und Tanzpädagogin Barbara Schönewolf. Im Nachmittagsprogramm folgten sechs Workshopangebote der Musikkoordinatoren, in die sich die 70 Lehrer nach Interessenschwerpunkten einwählen konnten. So wurde das an den einzelnen Schulen vorhandene Wissen für alle gewinnbringend weitervermittelt. (red)

Quelle: HNA

Kommentare