Gesamtschüler und Geschwister-Scholl-Schüler sangen und spielten in der Stadthalle

Musik für den guten Zweck

Sang ein Stück aus Alice im Wunderland: Tamara Bodden.

Melsungen. Junge Menschen mit großen Stimmen und musikalischem Talent haben beim Benefizkonzert der Melsunger Gesamtschule und der Geschwister-Scholl-Schule begeistert. In der Stadthalle präsentierten die verschiedenen Ensembles der Schulen ihre besten Stücke der kürzlich veranstalteten Konzerte.

Mit rockigen Liedern verschiedenster Künstler, klassischen Klängen auf dem Klavier und einigen selbst komponierten Stücken der Schüler versetzten die Musiker ihr Publikum in Hochstimmung.

Besonders begeisterten die Sängerinnen Elena Bohn und Antonia Modes der Kinderband Smileys. Sie überraschten mit ihren starken und klangvollen Stimmen.

Bei den Solokünstlern und Duetten taten sich besonders die Oberstufenschülerin Tamara Bodden mit Musik aus ihrem selbst geschriebenen Musical zur Geschichte von „Alice im Wunderland“ und Mandy Ferchland und Janina Hinder hervor. Mit Gitarre begleitet stellten sie Eigenkompositionen vor.

Aber auch die Schulband und der Chor der Gesamtschule, das Kammermusikensemble und die Bigband der Geschwister-Scholl-Schule und die Musiker der Gruppe Stereo Sound erhielten großen Applaus für ihr musikalisches Talent. Die jungen Schüler durften sich natürlich ebenfalls beweisen und präsentierten unter der Leitung der Musiklehrerinnen Melanie Engelhardt und Kathrin Melsheimer Kunststoffröhren (Boomwhackers), die durch Aufschlagen Töne erklingen lassen.

Veranstaltet wurde das Konzert vom Lionsclub Melsungen. Dieser Verein stehe in stetiger Kooperation mit den Schulen und erhoffe sich, durch die Einnahmen des Benefizkonzertes den musikalischen Bereich der Schulen zu unterstützen. „Die Schüler waren bei der Planung des Konzerts kaum zu bremsen“, erzählt Kathrin Melsheimer. Und auch Dr. Gunther Claus, Präsident des Lionsclubs, lobte die Schüler für den gelungenen Abend: „Ich bin kein Fan von Castingshows, denn ich weiß, dass wir die Superstars in Melsungen haben“. (zns)

Quelle: HNA

Kommentare