Kirchberger Musikanten begeisterten mit fröhlichem Konzert

Musik für den Sommer

Danke fürs Engagement: Vorsitzender Volker Mey (links) ehrte Winfried Günzel, Andreas Hans und Lars Beller (von links) für ihren Einsatz in der Blasmusik. Foto: Rehwald

Kirchberg. Mit Musik in den Sommer ging es jetzt in Kirchberg. Die Kirchberger Musikanten hatten ins Gemeinschaftshaus eingeladen, um gemeinsam ein buntes musikalisches Programm zu präsentieren.

Unter der Leitung von Ernst Kurz brachte das Blasorchester ein Konzert auf die Bühne, das mit flotter Musik im Bigband-Stil begeisterte. Bunt wie der Frühling war dabei auch das Repertoire. Karsten Koller, der erstmals durch den Nachmittag führte, kündigte vom Marsch bis zur Polka viele bekannte Stücke an.

Zu den Highlights zählten die Tenorhornparade, bei der der Moderator mit einem Tenorhornsolo für viel Beifall sorgte, die Löffel-Polka, bei der der frisch gewählte Vorsitzende Volker Mey mit zwei Esslöffeln ein Solo präsentierte, oder das Schlagerpotpourri „Vom Telefon zum Mikrofon“ sowie das Medley „Billy-Vaughn-Goldies“.

Das Publikum ließ sich Kaffee und Kuchen schmecken und erlebte einen fröhlichen Nachmittag. • Ehrungen: Die Musikanten ehrten zu dem Anlass einige verdiente Mitglieder. Für 15 Jahre als Musikant und zehn Jahre Mitgliedschaft im Vorstand erhielt Andreas Hans die Verdienstmedaille der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände in Silber. Über die Ehrennadel in Silber freute sich Lars Beller für 20 Jahre als Musikant, und Heinz Martin erhielt die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre als Bläser bei den Kirchberger Musikanten. Winfried Günzel, der im Februar nach 22 Jahren im Amt von Volker Mey als erster Vorsitzender abgelöst worden war, freute sich über die Ehrennadel in Gold mit Diamant und den Ehrenbrief für 50 Jahre aktive Tätigkeit bei den Kirchberger Musikanten, von denen er 39 Jahre im Vorstand tätig war. Volker Mey überreichte die Urkunden und gratulierte allen zu ihrem ehrenamtlichen Engagement.

Mit dem Nachmittag war Mey zufrieden: „Für uns Musiker ist der Applaus der größte Lohn.“ (zkr) • Wer die Kirchberger Musikanten kennenlernen und mitspielen möchte, wende sich an Volker Mey unter Tel. 0 56 03/ 91 06 59.

Quelle: HNA

Kommentare