Neujahrsempfang der Stadt Zierenberg in der sanierten Oberelsunger Mehrzweckhalle

Musik statt langer Reden

+
Dank: Rüdiger Umbach (links) ernannte Heinz Schulz und Jürgen Wenzel zu Ehrenstadträten. Helmut von Zech, Eckhard Luttropp, Richard Leck und Uwe Dethlefs erhielten den Ehrenteller.

Oberelsungen. Musik ist Trumpf. Unter diesem Motto stand der Neujahrsempfang der Stadt Zierenberg am Sonntagvormittag. Diesmal traf man sich nicht im Bürgerhaus der Kernstadt, sondern in der mit einem Gesamtvolumen von 900 000 Euro sanierten Mehrzweckhalle im Stadtteil Oberelsungen.

Repräsentanten aus allen gesellschaftlichen Schichten begrüßte Stadtverordnetenvorsteher Rüdiger Umbach zusammen mit Bürgermeister Stefan Denn und dessen Ehefrau Silke. Und sie hatten eine Menge Hände zu schütteln. Die aufgestellten Stühle für die Gäste reichten nicht, selbst Erster Stadtrat Gerd Appel und Bernd Röhling packten mit an, um für zusätzliche Sitzgelegenheiten zu sorgen.

Das Kommen lohnte sich, denn auf große Reden wurde verzichtet. „Da der Haushalt der Stadt Zierenberg dem Haushaltssicherungskonzept unterliegt“, so der Bürgermeister mit Humor in der Stimme, „müssen wir sparen, können uns also finanziell keinen vortragenden Referenten leisten. Das Programm gestalten deshalb vielmehr ehrenamtlich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt.“

Musik statt langer Reden beim Neujahrsempfang in Zierenberg

Mit Erfolg. Denn die örtlichen musikalischen Gruppierungen sorgten für einen schwungvollen und kunterbunten Melodienstrauß, der keine Wünsche offen ließ.

Chöre und Orchester

Angefangen vom Männergesangverein Oberelsungen, der sich bei einigen Liedern mit Kindern der Sangesbrüder verstärkte. Vokal brillierten ebenfalls der Gesangverein Zierenberg und die Chöre Just Voices sowie Come Together - sowohl eigenständig als auch gemeinsam - und der Gemischte Chor Oelshausen. Instrumental gestalteten die Posaunenchöre Zierenberg und Oberelsungen sowie die Burghasunger Jungbläser das Programm mit. Instrumentale Verstärkung hatte man sich aus der Nachbargemeinde Habichtswald mit dem Dörnberger Musik-Verein geholt, der allerdings seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Zierenberger kulturellen Geschehens ist.

Ganz ohne Reden ging es jedoch nicht. Bürgermeister Stefan Denn zog kurz eine Bilanz des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick auf 2012. Stadtverordnetenvorsteher Rüdiger Umbach ehrte sechs Kommunalpolitiker, die sich zusammen 135 Jahre für ihre Heimatstadt engagierten.

Von Reinhard Michl

Quelle: HNA

Kommentare